Ein Hügelbeet selber anlegen – Anleitungen und Empfehlungen

Hügelbeet selber anlegen

Ein Hügelbeet selber anlegen. Das Spaß- Arbeitsverhältnis muss passen

Wer sich erst einmal von den Vorteilen eines Hügelbeetes überzeugt hat, möchte sich dann auch gern ein Hügelbeet anlegen, wenn es die Gegebenheiten des Gartens zulassen. Hier beginnt dann bei vielen Gartenbesitzern das Kopfzerbrechen, denn zu viele unterschiedliche Anleitungen und Empfehlungen existieren hierzu. Ein Bausatz wie bei Hochbeeten wird nicht von den Herstellern angeboten. Verunsichert lässt dann eine große Zahl von Gartenfreunde das Projekt „Hügelbeet selber anlegen“ in Ruhe und widmet sich weiterhin den klassischen Flachbeeten. Das muss nicht sein. Denn filtert man die Vielzahl von Informationen, ist das Anlegen eines Hügelbeetes gar nicht mehr so schwer.

Ein Hügelbeet selber anlegen – Eine Anleitung

Zuerst muss erst einmal der geeignete Platz gefunden werden. Da man normalerweise Hügelbeete mit den Mindestmaßen von 1,80 m Länge und etwa 70 bis 80 cm Höhe anlegt sowie auf eine Längsausrichtung nach Nord- Süd achten muss, kann sich das bei kleinen Gärten zu einem Problem entwickeln. Dazu kommt, dass die Breite sich aus der Höhe ergibt. Doch mit Hilfe von einigen Pflanz- oder Rasenkantsteinen, welche als Begrenzung aufgebaut werden, können auch kleine Hügelbeete den nötigen Halt bekommen. Der Boden sollte humusreich sein oder eine dicke Erdschicht haben, Sandböden sind nicht zweckmäßig.

Hier nun eine einfache Anleitung zum Anlegen eines Hügelbeetes. Zunächst wird Tiefe von zwei Spatenstichen auf die Länge und ungefähre Breite ausgegraben. Auf den so entstandenen Boden des zukünftigen Hügelbeetes wird zum Schutz gegen Schädlinge entweder ein Drahtgeflecht oder Farnwedel gelegt. Darüber wird, ähnlich wie bei den Hochbeeten, eine Lage aus abgeschnittenen Zweigen, Stroh oder Reisig als Belüftungsschicht aufgelegt. Heckenverschnitt ist ebenfalls geeignet. Diese Grobschicht sollte etwa eine Höhe von 35 cm haben. Darauf kommt eine 10 cm dicke Schicht Mutterboden. Nun häuft man das Laub etwa 20 cm hoch auf diese Ebene. Eine weitere 5 cm hohe Lage Mutterboden kommt auf diese Schicht. Eine Lage von 10 cm Grobkompost und eine weitere Schicht mit 10 cm Feinkompost vermischt mit Mutterboden vervollständigen das Hügelbeet. Statt dem Grobkompost kann auch alternativ Mist verwendet werden.

Bei dem Anlegen eines Hügelbeets für dessen Schutz sorgen

Schattige Plätze sind vollkommen ungeeignet für das Anlegen eines Hügelbeetes, da die Pflanzen auf dieser Art Beet viel Sonne am Morgen sowie in den Nachmittagsstunden benötigen. Abhänge sind ebenfalls nicht empfehlenswert auf Grund der Bauweise eines Hügelbeetes.

Ein Hügelbeet für Kinder selbst bauen

Kinder mögen Hügelbeete, da der Erfolg sehr schnell zu sehen ist und es ein breites Beobachtungsfeld für die Vorgänge in der Natur bietet. Ein Hügelbeet für Kinder ist ähnlich einem normalen Hügelbeet anzulegen. Nur muss hier auf eine optimale Höhe für die Kinder geachtet werden. Dafür muss der Boden für das Beet entsprechend tiefer gegraben werden. Dann steht auch dem Spaß an einem speziell für kleine Gärtner angelegtem Hügelbeet nichts mehr im Weg.