Wenn der Sandkasten zu einem Hochbeet aus Holz wird

Hochbeet aus Holz

Hochbeet aus Holz – Vom Sandkasten zum Gemüsebeet

Irgendwann ist es soweit. Der Nachwuchs oder die Enkel sind am Start und ein Sandkasten wird gebraucht. Egal ob Junge oder Mädchen, ein Sandkasten ist ein Muss. Aber so wichtig er für die Kinder in einem bestimmten Alter auch ist, nach zwei oder drei Jahren ist das Thema durch. Jetzt kann man natürlich versuchen, den Kleinen die Handys zu klauen und sich mit Teenagern trotzdem in den Sandkasten zu setzen aber das zahlt nicht unbedingt auf das familäre Umfeld ein.

Vom Sandkasten zum Hochbeet aus Holz

Eine bessere Lösung wäre, den Sandkasten nach der Nutzung einfach in ein Hochbeet umzubauen und vielleicht sogar mit den Kindern als Minigemüsegarten oder Kräutergarten nutzen. Dieses Hochbeet XL aus Holz von Noor bietet sich dafür an. Die Maße 120x120x40 cm passen sehr gut und auch das kesseldruckimprägnierte europäische Nadelholz (Kiefer/Fichte) ist dafür in Ordnung. Vielleicht sollte man die enthaltene Einlage aus NOOR-Mulchvlies erst nutzen, wenn man den Sandkasten auf Hochbeet umbaut. Zumindest aber sollte man sehr vorsichtig sein. Grundsätzlich steht der Doppelnutzung nichts im Wege. Dieser Variante ist nachhaltig, gelbeutelschonend und allemal besser als ein Plastik-Monster im Garten.

Amazon: Hochbeet XL 120x120x40cm (Minigemüsegarten, Kräutergarten, Minibeet)