Gartentipps: Gartendeko

Gartenkugelleuchte

Gartenkugelleuchte

Besonders chic wirken Gartenkugeln aus diversen Materialien wie Plastik, Stein, Glas, Terrakotta, Gips oder Metall. In Bauerngärten werden sie zum Abschrecken von Vögeln benutzt, denn sie glänzen intensiv in der Sonne. Als gestaltende Elemente wirken sie auf Balkonen und Terrassen, in Rasenbereichen, Höfen, Wintergärten und entlang von Wegen.

Glaskugeln können exklusiv und mundbeglasen sein; in Verlauffarben werden sie zu ganz besonders aparten Eyecatchern. Ton- und Gipskugeln lassen sich selbst herstellen; sie sind gegenüber Hagel empfindlich, Ton verträgt keinen Frost, während Plastikugeln draußen bleiben dürfen. Bei langlebigem Naturstein sollte auf eine pflegeleichte, polierte Oberfläche geachtet werden. Hohle Edelstahlkugeln verzaubern sogar Teiche; sie schwimmen nämlich! Auch Gartenkugelleuchten werten den Garten auf!

Übersicht: Gartenbrunnen

Statuen, Skulpturen und Brunnen gibt es unter anderem aus Stein. Selbst herstellen kann diese relativ leicht aus Hohlblstocksteinen. Man wählt einen Stein in entsprechender Größe; notfalls können zwei Steine mit Zement aufeinander „geklebt“ werden. Danach kann man ein Motiv auf den Stein übertragen und mittels Meißel und Hammer in die entsprechender Form bringen. Sie lassen sie unter anderem chice Kübel, individuelle Kerzenständer, Buchstaben, Tierformen, Figuren und vieles mehr im Nu selbst herstellen.

Jetzt stöbern: Skulpturen und Figuren bei Amazon!

Große Blechkanister (Farbtöpfe) kann man mit Zement bestreichen und kleine Kieselsteine oder Muscheln eindrücken. Billige Zinkeimer aus dem Baumarkt lassen sich mit farbigem Lack angesprüht in Minutenschnelle zu attraktiven Blumenkübeln für Balkon, Terrasse und Innenbereiche ummodeln.